aktuell
terragrafie
projekte
sumatra
segantini
puja
maka wakan
menabe
mission
london - paris
reis
rarámuri
pirosmani
europa
das konzept
die mythen
die scheiben
die kleinen scheiben
die halben
die papiere
die fundstellen
die texte
das buch
die ansicht
das werk
songlines
terroir
shoa
sinai
eisfeuer
go west
amazonas
kailas
afrika
aotearoa
london
amberger gelb
wein
salz
l'ocre
elefanten im schnee
todesstreifen
atlantis
dresden
værøy
terra di siena
die alpen
die berliner mauer
99 fotografien
installationen
ausstellungen
bücher
editionen
texte
galerien
links
vita
kontakt

europa - das buch

EUROPA

Ein Künstlerbuch


Einst entführte Zeus die phönizische Königstochter EUROPA auf die Insel Kreta und verführte sie dort unter einer Platane, die fortan ihre Blätter nie verlor. Dieser Verbindung entstammt Minos, König jenes legendären Reiches, dessen Städte und Paläste niemals von Mauern umschlossen waren.

Diese Kultur ist eine der Wurzeln der Kultur unseres Kontinents, der, obwohl lediglich eine Halbinsel, den Namen der Schönen trägt.


Im Mai des Jahres 2008 reiste Ekkeland Götze zusammen mit Dimitri Hartmann und Andreas Kühne nach Kreta, um dort ERDE in den Spuren unserer Herkunft zu sammeln. Auf dieser Insel im Mittelmeer, die seit jeher ein Schmelztiegel der Völker und eine Brücke zwischen dem Süden und dem Norden war, entstanden einige der ältesten abendländischen Mythen. Die ERDE wurde an Orten gewonnen, von denen die griechischen Mythologie berichtet, zum anderen an Stellen, an denen uns die Steine des Minoischen Reichs bis heute Rätsel aufgeben.


Aus diesen ERDEN entstanden 11 Terragrafien. In diesem Buch sind sie von Ekkeland Götze eigenhändig auf Fotokarton 280 Gramm gedruckt worden.


Der Auszug aus der "Griechischen Weltgeschichte" von Diodoros wurde von Dimitri Hartmann neu in Deutsch erzählt. Den Essay "Die Entführte" von Andreas Kühne und Christoph Sorger übersetzte er ins Neugriechische. Reiner Ruffings Text "Europas Traum" übertrug der Fachübersetzungsdienst Baar/Schweiz ins Neugriechische. Die "Meergöttergespräche" von Lukian (der Dialog von Zephyros, dem Westwind, und Notos, dem Südwind) sind hier auch in einer neugriechischen Nacherzählung abgedruckt, sie stammt von einem Autor mit dem Pseudonym "Kaktus". Die deutsche Übersetzung des Lukian-Textes ist von Christoph Martin Wieland. Von Krisha Kops stammt die deutsche Neuerzählung. Der Text "Die Ausgrabung in Archanes" von Jannis Sakellarakis und Efi Sakellaraki wurde von Ekkeland Götze gekürzt und zusammengefasst. Dimitri Hartmann hat diese Fassung ins Neugriechische übersetzt.

Alle Texte sind auf Japan-Langfaserpapier 12 Gramm gedruckt.


Die Serigrafie "Europas Unschuld" schuf Helge Leiberg exklusiv für dieses Buchprojekt. Sie wurde von Ekkeland Götze mit 4 Farben von Hand gedruckt. Jede ist von Helge Leiberg handsigniert.


Das Buch wurde vom Künstler selbst gebunden; die Buchdeckel sind mit kretischer ERDE bemalt.


Das Buch ist im Vorsatz handsigniert, die Terragrafien sind Blatt für Blatt mit Prägestempeln signiert. Es wurde in einer Auflage von 19 arabisch und 3 römisch nummerierten und signierten Exemplaren hergestellt.


1.800 EUR

Subskriptionspreis bis 30. Juni 2010 - 1.200 EUR