aktuell
terragrafie
projekte
vulkane
sumatra
segantini
puja
maka wakan
menabe
mission
london - paris
reis
rarámuri
pirosmani
europa
songlines
terroir
shoa
sinai
eisfeuer
go west
amazonas
kailas
afrika
aotearoa
london
amberger gelb
wein
salz
l'ocre
das konzept
die terragrafien
die fundstellen
das essay
das buch
die ansicht
das werk
elefanten im schnee
todesstreifen
atlantis
dresden
værøy
terra di siena
die alpen
die berliner mauer
99 fotografien
installationen
ausstellungen
bücher
editionen
texte
galerien
links
vita
kontakt

l'ocre - das buch

l'Ocre,

ein Künstlerbuch mit 16 Original-Terragrafien


Die Terragrafien wurden von E.G. selbst mit Ockererde aus Frankreichs reichsten Ockerlagerstätten, den Brüchen von Roussillon und Rustrel im Tal des Calavon, zwischen den Bergen des Vaucluse und dem Massiv des Luberon, auf BFK Rives 300 g gedruckt, auf Japan-Langfaserpapier kaschiert und Blatt für Blatt signiert und bezeichnet.

Der Text wurde der Handschrift "Il libro dell´arte o trattato della pittura" (Das Buch von der Kunst oder Traktat über die Malerei) von Cennino Cennini (ca. 1350 - ca. 1400) entnommen und von Andreas Kühne redigiert.

Das Buch entstand 1994/95 und umfasst 106 Seiten.

Auflage 16 arabisch und 9 römisch nummerierte und signierte, handgebundene Exemplare in Holzdeckeln im Format 41 x 41 cm.

Die Teile des Buches können nach dem Aufbinden entsprechend einem beigelegten Plan an die Wand gehängt werden. Der Betrachter hat dabei die Möglichkeit, durch das Umlegen der Text- und Titelseiten das Aussehen des Werkes vielfältig zu variieren.

Erschienen 1995.

3800 EUR