aktuell
terragrafie
projekte
jallikattu
vulkane
sumatra
segantini
puja
maka wakan
menabe
mission
london - paris
reis
rarámuri
pirosmani
europa
songlines
der traum
die reise
die erde
die papiere
die halben
die quadratmeter
adnyamathanha
amwengkwerne
antakirinja mutuntjara
anangu
aranda uruna
jawoyn
murrumbur
warumungu
the white line
dank
terroir
shoa
sinai
eisfeuer
go west
amazonas
kailas
afrika
aotearoa
london
amberger gelb
wein
salz
l'ocre
elefanten im schnee
todesstreifen
atlantis
dresden
værøy
terra di siena
die alpen
die berliner mauer
99 fotografien
installationen
ausstellungen
bücher
editionen
texte
galerien
links
vita
kontakt - impressum

songlines - die erde - die quadratmeter - jawoyn

Manyallaluk - The Place of the Frog Dreaming



Manyallaluk ist eine kleine Aborigine Gemeinde, die etwa 100 km östlich von Katherine liegt.

Ursprünglich zogen die Jawoyn durch dieses Gebiet. Auf den Wanderungen durch ihr Land besuchten sie die heiligen Stätten und hielten dort ihre Zeremonien ab.

Die erste permanente Besiedlung erfolgte durch Weiße Bergleute und Viehzüchter, die den Ort Eva Valley nannten, wie es so bis heute auf vielen Karten verzeichnet ist. Nach der Rückgabe des Landes an seine traditionellen Hüter wurde Manyallaluk gegründet.


1998 entstand die Jawaluk Pty Ltd, um den Tourismus und Kunstverkauf zu entwickeln und dadurch Einkommensmöglichkeiten für die Mitglieder der Gemeinde zu schaffen.

Die erste Tagestour fand 1991 statt. In der Mitte der Neunziger Jahre gewann Manyallaluk eine Reihe von Touristik-Preisen, darunter drei nationale Aboriginal and Torres Strait Islander Touristik -Preise, die in der Hall of Fame platziert sind. Am 8. März 1993 wurde hier das erste Aboriginal and Torres Strait Islander Native Titel - Gipfeltreffen abgehalten.