aktuell
das bild der erde
projekte
gletscher
die gletscher
gornergletscher
vedretta di brenta inferiore
marmoladagletscher
übeltalferner
vernagtferner
steingletscher
triftgletscher
eigergletscher
glacier de mont de lans ou de mantel
brenvagletscher
planpincieuxgletscher
miagegletscher
pasterze
umbalkees
schlatenkees
hallstätter gletscher
mer de glace
glacier d’argentière
aletschgletscher
rhonegletscher
gepatschferner
silvrettagletscher
roseggletscher
fornogletscher
morteratsch
höllentalferner
niederer ortlerferner
suldenferner
mandronegletscher
schneeferner
blaueis
die erdbilder
das konzept
die fundstellen
das werk
stromboli
jallikattu
vulkane
sumatra
segantini
puja
maka wakan
menabe
mission
london - paris
reis
arles (van gogh)
rarámuri
pirosmani
europa
songlines
terroir
shoa
sinai
eisfeuer
go west
amazonas
kailas
afrika
aotearoa
london
amberger gelb
wein
salz
l'ocre
elefanten im schnee
todesstreifen
atlantis
dresden
værøy
terra di siena
die alpen
die berliner mauer
99 fotografien
installationen
ausstellungen
bücher
editionen
texte
videos
galerien
links
vita
kontakt - impressum

gletscher - die gletscher - glacier d’argentière


Glacier d’Argentière

 

Loading Map

Der Glacier d’Argentière ist ein Talgletscher in der östlichen Mont-Blanc-Gruppe. Er liegt im französischen Département Haute-Savoie, südöstlich von Argentière.

Der Glacier d’Argentière nimmt seinen Ursprung in der Nordwestflanke des Mont Dolents und verläuft knapp zehn Kilometer nach Nordwesten Richtung Argentière. Dabei ist er beidseitig von zwei hohen Bergketten eingeschlossen, von deren steilen Flanken er gespeist wird. Orographisch links liegt die Kette Aiguille de Triolet – Les Courtes – Les Droites – Aiguille Verte, die mit steilen vereisten Nordwänden auf den Glacier d’Argentière abfällt. Weiter nördlich schließt die Aiguille des Grands Montets an, deren Ostseite den Glacier des Rognons trägt, der in den Glacier d’Argentière fließt. Orographisch rechts des Glacier d’Argentière verläuft die Kette Aiguilles Rouges du Dolent – Tour Noir – Aiguille d’Argentière – Aiguille du Chardonnet, über welche die französisch-schweizerische Grenze verläuft. Die Südwesthänge dieser Kette tragen mehrere kleinere Gletscher, die in den Glacier d’Argentière fließen. Weiter talwärts auf etwa 2100 m bricht der Glacier d’Argentière ab und wird durch eine steile Felsstufe unterbrochen. Der letzte, vom Hauptgletscher vollständig getrennte Abschnitt reicht noch etwa bis 1600 m.

◼︎ Wikipedia


◼︎ Gletscher der Alpen