aktuell
terragrafie
projekte
vulkane
sumatra
segantini
puja
maka wakan
menabe
mission
london - paris
reis
rarámuri
pirosmani
europa
songlines
terroir
shoa
sinai
eisfeuer
die schönsten
die idee
die papiere
die fresken
die viertel
die halben
die quadratmeter
die texte
die fundstellen
die reise
die reportage
das werk
go west
amazonas
kailas
afrika
aotearoa
london
amberger gelb
wein
salz
l'ocre
elefanten im schnee
todesstreifen
atlantis
dresden
værøy
terra di siena
die alpen
die berliner mauer
99 fotografien
installationen
ausstellungen
bücher
editionen
texte
galerien
links
vita
kontakt - impressum

eisfeuer - die idee


Island ist eine winzige Insel auf der dünnhäutigen Naht zwischen zwei riesigen, auseinander driftenden Kontinenten,

ein Land zwischen der Alten und der Neuen Welt,

unter dessen Eispanzer das Feuer der ERDE glüht.


Vor tausend Jahren, unter dem Eindruck gewaltiger, alles Leben auslöschender Vulkanausbrüche, wurde in Island die Edda aufgeschrieben, ein Epos über das Leben der Götter im germanischen Olymp und eine erstaunlich authentische Beschreibung der damaligen geologischen Ereignisse.

Bis heute prägt die Sagenwelt und das Leben mit dem Feuer die Menschen auf Island, dem Eisland. Das sensibilisiert ihren Umgang mit der ERDE in ganz besonderer Weise. Die Grenzen zwischen Mythologie und Realität sind fließend.


Das Terragrafie-Projekt soll einen Bogen von den alten Sagen zu transzendenten und lebendigen Vorstellungen der Isländer heute schlagen und die unerschöpflichen Energien der ERDE sichtbar machen.